22.05.2018 -
Aktuelles

Gute Beteiligung bei den Saarländischen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften


Informationen:

Bei den Saarländischen Mannschaftsmeisterschaften am 12.05.2018 in Piesbach kämpften fünf Vereinsmannschaften und sieben Startgemeinschaften um Punkte und Platzierungen. Die Punktevergabe erfolgt nach einem internationalen Altersklassenschlüssel mit 10 Jahres-Einteilung.

Gruppe 1 hatte acht Disziplinen in Doppelbesetzung zu absolvieren. Sie nimmt an der Qualifikation für die „Team-DM“ teil, bei der die sechs besten Teams einer Altersklasse auf Bundesebene gegeneinander antreten.

In der Klasse W30/35 kam das Frauenteam „Equipe Saar“, das sich aus den Vereinen LAC Saarlouis, LC Rehlingen und TuS 1860 Neunkirchen zusammensetzt, auf 6418 Punkte. Das bedeutet aktuell in einer inoffiziellen Tabelle Platz fünf bei noch vier ausstehenden Qualifikationswettkämpfen auf dem Weg zum Finale am 22. September in Baunatal. 

Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger erreichte für die Equipe die höchste Einzelleistung mit über 1000 Punkten in Diskus und Kugelstoß. Die Equipe, Titelgewinnerin des Vorjahres mit deutscher Bestleistung von 6850 Punkten, war zum fünften Mal in Folge in Piesbach dabei.
Die Seniorinnen des TV Elm beendeten in der gleichen Altersklasse ihren Wettkampf mit 4990 Punkten. Auf das Konto der W50/ 55 des LC Altenkessel gingen 3932 Punkte.

Bei den Männern der Gruppe 1 kam die Startgemeinschaft „Saarmasters“, obwohl nicht in voller Mannschaftsstärke, in der M30/35 auf 7357 Punkte. Die beste Einzelleistung lieferte Stefan Welsch mit hervorragenden 659 Punkten im Diskuswurf.
Dicht darauf folgte die LSG Saarbrücken-Sulzbachtal mit 7321 Punkten. 598 Punkte trug Martin Münnich mit seiner 800 Meter Zeit von 2:09,49 Minuten bei.

In der M 40/45 waren ebenfalls zwei Teams am Start:
Die LG Saar 70 erzielte von allen Senioren-Teams mit 7649 Punkten die höchste Punktzahl. Die beste Einzelleistung kam von Thomas Huber im Hochsprung mit 1,60 Metern.
Mit respektablen 6952 Punkten beendete der Neueinsteiger LG Berus seinen Wettkampf. Markus Koch, zweifacher Deutscher Meister im Dreisprung, trug mit über 1000 Punkten in Hoch- und Weitsprung zusammen zu dem guten Ergebnis bei.
Eine Rangliste der Männerklassen ist aktuell noch nicht zu finden.

Für Gruppe 2, die auf Landesebene endet und mit vier Disziplinen mit je zwei Startern in die Wertung kommt, waren fünf Teams am Start:In der W50/55 und in der W60/65 waren dies die Seniorinnen des SC Friedrichsthal mit 3271 und 3076 Punkten.
Bei den Männern traten in der M40/45 der TV Elm und das LA Team Saar gegeneinander an. Ihre Punkte: 3733 und 3544.
Mit 4449 Punkten konnten die Senioren der M60/65 des LAZ Saarbrücken nach Hause fahren. Davon verbuchte Kurt Wittmer 604 Punkte für 14,10 Sekunden über 100 Meter. „Sahnehäubchen“ für das LAZ-Team war die Quali für die 4x100 Meter Staffel bei den Deutschen Meisterschaften.

Wie jedes Jahr war die Piesbacher Mannschaftsmeisterschaft ein stimmungsvolles Gemeinschaftserlebnis. Neueinsteiger, die sich noch nicht an Einzelstarts wagen, wurde von „alten Hasen“ gezeigt, was Teamgeist ist. Wenn auch nicht alle Spezialisten/innen in ihren Disziplinen eingesetzt werden konnten und hier und da Lücken herrschten, zeigten sich spätestens bei den Siegerehrungen und Gruppenfotos ausgelassene Freude und Begeisterung.

Raphael Schäfer, der neue Vizepräsident Breitensport, bedankte sich zum Abschied beim TV 1910 Piesbach und dem Wettkampfteam des SLB für die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf.<

Rita Buchholz
Ref. Seniorenleichtathletik