30.10.2016 -
Aktuelles

Vierter Tag der Senioren-WM in Perth



Informationen:

Am vierten Tag der Senioren-WM setzte Ute Schweitzer (LAZ Saar 05 Saarbrücken) den Siebenkampf der W65 mit den drei verbliebenen Disziplinen (Weitsprung, Speerwurf und 800-m-Lauf) fort und beendete die von der Australierin Wilma Perkins dominierte  Konkurrenz mit 4.373 Punkten als Fünfte. Am Vortag war sie in den Wettkampf eingestiegen mit einem 80-Meter-Hürdenlauf in 18,42 Sekunden (644 Punkte). Im Hochsprung freute sie sich über die Höhe von 1,09 Metern (736 P.). Mit dem Kugelstoß auf 8,92 Meter erzielte sie ihre höchste Punktzahl mit 848 Zählern. Mit 39,04 Sekunden über 200 Meter und 521 Punkten schloss sie den ersten Wettkampftag schon als Fünfte ab. An Tag zwei, der von Regenschauern und heftigem Wind beeinträchtigt wurde, sprang sie zunächst 3,15 Meter weit (532 P.). Für den anschließenden Speerwurf auf 20,47 Meter erntete sie 613 Punkte. Die von den meisten Mehrkämpferinnen gehasste 800-Meter-Strecke legte sie in 3:49,58 Minuten. Dafür wurden ihr 479 Punkte gutgeschrieben.
Die zurückhaltende Athletin, die nicht viel Aufhebens um ihren Sport machen möchte, hatte erst in diesem Frühjahr nach vielen Jahren Pause wieder mit Wettkämpfen begonnen und Spaß daran gefunden. Für die WM hatte sie sich „das Ziel gesetzt, nicht letzte zu werden. Das habe ich erreicht“, schmunzelte sie nach dem Wettkampf, als sie die Gratulation ihrer Vereinskameradin und SLB-Senioren-Referentin Rita Buchholz entgegennahm.Text/Fotos: L. Jungmann