10.08.2018 -
Aktuelles

EM-Siebenkampf: Louisa Grauvogel von Unfall ausgebremst



Informationen:

Wegen eines Autounfalls auf dem Weg ins Hotel kann Louisa Grauvogel den Siebenkampf nicht beenden. Sie blieb zwar ohne ernsthafte Verletzung, trotzdem war eine Teilnahme am 800m-Lauf nicht mehr möglich.

 


Mit einer soliden Leistung im Speerwurf hat Louisa Grauvogel ihren 7. Platz im Siebenkampf der EM verteidigt. Die Ottweilerin warf 43,29 m liegt mit 5412 Pikten weiterhin auf Platz 7.

Dem abschließenden 800m-Lauf wird sie damit mit den Besten Europas um 20:38 Uhr bestreiten. Beste Deutsche ist weiterhin Carolin Schäfer, die nach dem Speerwurf Dritte ist.


Glänzender Beginn an Tag 2:

Nach dem tollen ersten Tag beim Siebenkampf setzt sich der Höhenflug von Louisa Grauvogel auch am zweiten Tag der Europameisterschaften fort. 

Trotz Gegenwind beim Anlauf hatte sie schon im ersten Versuch mit 6,02 m überzeugt, legte in Versuch 2 mit Windunterstützung noch eine Schippe drauf. Mit 6,15 Metern, gleichbedeutend mit 896 Punkten, verteidigte sie ihren 7. Platz.  



Glänzender Abschuss von Tag 1:

Mit der zweiten Bestleistung des Tages verabschiedete sich Louisa über die 200m. Ihre 23,10 m bedeuteten für das Zwischenergebnis nach Tag 1 insgesamt 3.785 Punkte und Rang 7.


Im Kugelstoßen musste Louisa einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Mit 11,97 m blieb sie deutlich unter ihrer Bestleistung von 13,22 m, fiel dadurch auf Platz 9 zurück.


Mit neuem Hausrekord von 1,76 m in Hochsprung bleibt Louisa weiterhin unter den Top8 der Siebenkämpferinnen. Mit 2057 Punkte liegt sie derzeit auf Platz 4. Damit liegt sie auch deutlich vor ihrem Zwischenergebnis bei ihrem Siebenkampf-Saarrekord, den sie im Juni in Ratingen aufgestellt hatte.

Die Führung übernommen haben mit Katarina Johnson-Thompson (GBR) und Nafissatou Thiam (BEL) zwei ausgewiesen gute Hochspringerinnen, die beide 1,91 m übersprangen.


Einen Top-Einstand hat Louisa Grauvogel (LG Saar 70) bei den Europameisterschaften in Berlin. Im 4. Lauf der Siebenkämpferinnen trat sie gegen die Topfavoritinnen an - und setzte sich mit einer Zeit von 12,97 sec an die Spitze. Damit blieb sie als einzige Siebenkämpferin unter 13 Sekunden und liegt mit 1129 Punkten in Führung.