08.10.2018 -
Aktuelles

Drei SLB-Senioren punkten für Deutschland



Informationen:

Bei der Internationalen Challenge, dem Senioren-Länderkampf zwischen Belgien, Frankreich und Deutschland gehörten drei Saarländer zu den Punktesammlern für das siegreiche deutsche Team. Im 5.000-Meter-Lauf der Klasse M50 lief Reiner Zender (LC Rehlingen, rechts) als Dritter in 16:27,87 Minuten ins Ziel und trug vier Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Im Diskuswurf der W50 erzielte Christine Ecker (LA Team Saar) 34,92 Meter und belegte den vierten Platz. Dafür wurden dem Team drei Punkte gutgeschrieben. Claudia Seel (TV Kirkel), die erst kurz vor dem Länderkampf nominiert worden war, lief in der Klasse W40 die 3.000 Meter in 11:00,64 Minuten, verbesserte damit ihre Jahresbestzeit um rund 14 Sekunden und kam in dem Klassefeld auf den sechsten Platz.

Die Männer M50 gewannen den Vergleich knapp mit 79 Punkten vor Frankreich (78 Punkte) und Belgien (49 P.). Bei den Frauen W50 siegte Deutschland mit 93 Punkten vor Frankreich (64 P.) und Belgien (32 P.). Dieselbe Reihenfolge gab es bei der Klasse W40 mit 98, 81 und 32 Punkten. In der Gesamtwertung aller vier Klassen siegte Deutschland dank der Überlegenheit der Frauen-Teams mit 352 Punkten vor Frankreich (309 P.).

Sehr positiv wurde die Organisation des Länderkampfes im Rehlinger Bungertstadion bei den Gästen aufgenommen. Als Beispiel eine Mail des Deutschen Seniorenmeisters 2017 über 5.000 Meter Marcus Imbsweiler (links) aus Heidelberg:

„Ganz herzlichen Dank noch mal für die Organisation der Challenge am Samstag - und dafür, dass wir teilnehmen durften! Aus unserer Sicht hat der Wettkampf genau die richtige Mischung zwischen sportlichem Ernst und Lockerheit. Deshalb war die Nominierung (wieder einmal) eine große Sache für uns. Alles Gute und viele Grüße, auch im Namen meines Vereinskollegen Tobias Balthesen, Marcus“. Text/Fotos: Lutwin Jungmann