11.03.2017 -
Aktuelles

Würdigung der Senioren-Leichtathleten



Informationen:

Eine knappe Woche nach den erfolgreichen Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt besannen sich die besten Senioren des Landes an der Hermann-Neuberger-Sportschule auf das Meisterschaftsjahr 2016. Der SLB hatte eingeladen, um die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten bei überregionalen und internationalen Meisterschaften zu ehren.

SLB-Vizepräsident Breitensport Joachim Berg, der den Abend sorgfältig vorbereitet hatte, konnte gemeinsam mit der Referentin für Seniorenleichtathletik Rita Buchholz 52 Sportlerinnen und Sportler aus 20 saarländischen Vereinen aufrufen, um sie für die erbrachten Leistungen zu würdigen.

„Der Seniorensport in der saarländischen Leichtathletik entwickelt sich ständig weiter und ist zu einem großen und anerkannten Bereich innerhalb des SLB geworden“, sagte Berg zu Beginn seiner Begrüßung. Unterstrichen wurde dies durch die Anwesenheit des Geschäftsführenden SLB-Präsidiums, das, genau wie die WMA-Vizepräsidentin Margit Jungmann, den Senioren die Ehre erwies.

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren zählt man im Saarland etwa genauso viele Teilnehmer/innen wie bei den Jugendlichen (U20 und U18). Bei den stadionfernen Titelkämpfen stellen die Senioren sogar 80 bis 90 Prozent der Starter. Erfreulicherweise, so Berg, würden sich viele ehrenamtlich im Nachwuchsbereich engagieren und versuchen, den Kindern ihr Wissen und den Spaß und die Freude an der Leichtathletik zu vermitteln. Wie ein Jahr zuvor hätten die Seniorensportlerinnen und -sportler auch dieses Jahr wieder einen Geldbetrag zur Förderung der Kinder-Leichtathletik im SLB gespendet.

Eindrucksvoll war die Statistik, die Joachim Berg parat hatte:
An den nationalen Seniorenmeisterschaften haben ca. 80 Athleten und Athletinnen aus dem Saarland teilgenommen. Mit 48 Medaillen (14x Gold, 14x Silber, 20x Bronze) und vielen Endkampfplatzierungen konnten die saarländischen Teilnehmer das gute Ergebnis von 2015 (34 Medaillen) noch toppen. Bei den Halleneuropameisterschaften 2016 in Ancona/Italien starteten sieben Sportler/innen aus dem Saarland. Sechs Seniorensportler aus dem Saarland nahmen die lange Anreise nach Perth/Australien auf sich, um dort an den Weltmeisterschaften teilzunehmen. Mit zusammen 11 Medaillen (4x Gold, 5x Silber, 2x Bronze) bei beiden internationalen Meisterschaften, waren sie sehr erfolgreich und haben den SLB und das Saarland hervorragend repräsentiert. Martina Schumacher, Christine Ecker und Martin Schumacher wurden zum Ländervergleichskampf Deutschland/Frankreich/Belgien eingeladen und erbrachten ihren Anteil am Sieg der deutschen Nationalmannschaft. 

Joachim Berg würdigte auch das gute Klima, das innerhalb der Seniorenabteilung herrscht:„Der saarländische Seniorensport in der Leichtathletik ist geprägt von dem Gedanken „Sport verbindet“. Der Spaß und die Freude an der Leichtathletik verbindet alle. Neueinsteiger werden problemlos integriert. Sie werden von erfahrenen Athleten/innen beraten und ermuntert. Vereinsübergreifendes Training, Bildung von Fahrgemeinschaften, gegenseitige Unterstützung und Anfeuerung und ein geschlossenes Auftreten als Team bei überregionalen Wettkämpfen sind Kennzeichen des saarländischen Seniorensports.“ 

Während der Ehrung wurden die einzelnen Wettkämpfer im Bild dargestellt und gruppenweise aufgerufen. Kriterien waren Platzierungen von 1 bis 8 bei Deutschen und internationalen Meisterschaften.Zwischen den einzelnen Abschnitten sorgte der Gitarrist und Sänger Lasse Zimmat für angenehme musikalische Untermalung. Text/Fotos: L. Jungmann

kleine Bildergalerie von der Ehrung