07.03.2018 -
Aktuelles

Ländervergleichskampf U16/U18 am 04.03.18 in Metz



Informationen:

Bei dem traditionellen Ländervergleichskampf der Altersklassen U16 und U18 traten am vergangenen Sonntag wieder zahlreiche Athleten aus den Verbänden Baden, Pfalz, Moselle und dem Saarland gegeneinander an, um sich gegen überregionale Konkurrenz zu messen.

Das Saarland erkämpfte sich bei diesem Wettkampf, bei dem es getrennte Wertungen bei den Mädchen und Jungen sowie der beiden Altersklassen gab, dreimal den 2. und einmal den 4. Platz. Das Team aus Baden war in diesem Jahr nicht zu schlagen und sicherte sich in allen Wertungsklassen den obersten Podestplatz. Dahinter gewannen die saarländischen Teams der weiblichen und männlichen U18 sowie der weiblichen U16 jeweils die Silbermedaille und die SLB Auswahl der männlichen U16 erreichte grippegeschwächt den 4. Platz.

Bei den Mädchen der Altersklasse U16 gab es durch Paula Breininger (LG Bliestal) und Alina Schmitt (LA Team Saar) im Sprint einen Doppelsieg und somit wertvolle Punkte für das Team. Sowohl im Weitsprung als auch im 1000m Lauf gingen die Einzelsiege auf das Konto des Saarlandes. Maja Schorr (TuS Neunkirchen) siegte mit 5,06m vor der Konkurrentin aus Baden. Hannah Rödel sicherte sich mit einem hauchdünnen Vorsprung den Sieg über die 1000m und kam nach 3:14,15 min ins Ziel. Mit zwei 2. Plätzen konnte Lilly Gerhard (LC Rehlingen) ebenfalls wichtige Punkte für das SLB Team sammeln. Sowohl im Hochsprung als auch im Kugelstoßen musste sie sich lediglich einer Athletin aus Baden geschlagen geben.

In der weiblichen U18 war Saskia Woidy die fleißigste Punktesammlerin. Mit zwei Einzelsiegen (60 m/Weitsprung) und dem Sieg der Staffel war sie eine der erfolgreichsten Athletinnen bei dieser Veranstaltung. Darüber hinaus wurde sie noch mit einem Sonderpreis für die beste Tagesleistung über 60m (7,79 sek.) ausgezeichnet. Im Stabhochsprung feierten Carola Lorang (LC Rehlingen) und Paula Fischer (LAZ Saar 05 Saarbrücken) mit übersprungenen 3,20 m und 3,10 m einen souveränen Doppelsieg.

Bei den Jungen der U18 gab es aus saarländischer Sicht keinen Einzelsieg, aber dafür einige vordere Platzierungen, die zum Gewinn des 2. Platzes in der Teamwertung beitrugen. So konnten Julien Laporte (LAZ Saar 05 Saarbrücken) und Moritz Klein (LC Rehlingen) über 200 m als auch Philipp Oehling (LAZ Saar 05 Saarbrücken) und Lennart Lau (LAZ Saar 05 Saarbrücken) über 800 m jeweils den 2. und 3. Platz belegen. Weitere 2. Plätze belegten Niels Diehl (LG Saar 70) im Hochsprung, Timo Spath (LC Rehlingen) im Kugelstoßen und die Staffel in der Besetzung Julien Laporte, Lennart Lau, Max Barhainski und Moritz Klein.

Das Team der männlichen U16 konnte auf Grund der Grippewelle und den damit verbundenen teils kurzfristigen Absagen nicht komplett an den Start gehen und kam dieses Jahr auf den 4. Platz. Mit Benedikt Bliem (LA Team Saar) gab es aber auch hier einen souveränen Einzelsieg über die 1000m. Er bestimmte von Beginn an das Rennen und kam nach 2:57,59 min fast 2 Sekunden vor den beiden Athleten aus Baden ins Ziel. Text: Janina Goldfuß