05.12.2017 -
Aktuelles

Läufercup nach dem 23. Ford-Advent-Lauf

neue Zwischenstände "Läufer/in des Jahres"

Informationen:

Anne Haug brachte die Männer am 1. Adventsonntag mächtig ins Schwitzen. Mit einer 33:58 auf 10 Kilometer waren nur 4 ganz schnelle Läufer vor der Athletin des LAZ Saar 05 Saarbrücken. Schade, dass sie erst so spät in die Wertung Läuferin des Jahres eingestiegen ist. Die 30 Punkte vom Sonntag werden keinen Gesamtsieg mehr ermöglichen, denn die Rangliste bei den aktiven Frauen führen zur Zeit Katharina Rausch (LA Team Saar) mit 113 Punkten vor Stephanie Dörr (LLG Wustweiler) und Theresia Herrlein (LA Team Saar) an. Mit Marion Stras (LTF Theeltal), Pamela Premph (LAZ Saar 05 Saarbrücken) und Maike Müller (Grojos LTF Elversberg) haben nur noch insgesamt 7 Läuferinnen realistische Chancen auf das Podest. 
Bei den aktiven Männern bleibt es ebenfalls spannend. Zwar ist Tobias Blum mit 216 Punkten bereits Läufer des Jahres 2017, der Kampf um Platz 2 bis 3 hat seit dem Wochenende erst richtig begonnen. Mit 112 Punkten steht Thomas Speicher(LTF Köllertal) noch immer auf Platz 2. Dicht gefolgt von Torsten Jacob(LAZ Saar 05 Saarbrücken). Torsten hat an diesem Wochenende bereits 9 Punkte gut gemacht. Bis auf Platz 2 fehlen ihm noch 8 Punkte. Dahinter haben noch bis Platz 9 realistische Chancen auf das Treppchen. 
Bei den Senioren über 40 Jahre führt Jörg Hooß (LTF Marpingen) die Tabelle klar an. Ihm fehlen nur noch 8 Punkte zum Gesamtsieg. Hierzu reicht also ein 13. Platz bei einem der beiden letzten Rennen in Ottweiler (Nachtwächterlauf) bzw. in Saarbrücken, beim Silvesterlauf. Reiner Zender (LC Rehlingen) hat mit 193 Punkten schon mindestens Platz 3 sicher. Dahinter kommen noch 3 Läufer für Rang 3 in Frage. Dies sind Michael Rothfuchs (LTF Marpingen, 157 Pkt.), Christian Nesselberger (LG Saar 70, 123 Pkt.) und Rudi Krämer (LSG Schmelz-Hüttersdorf, 122 Pkt.). 
Richtig Spannung ist bei den Seniorinnen aufgekommen. Vor einigen Wochen sah Heike Kohler (Grojos LTF Elversberg) schon als sichere Siegerin aus. Ihre letzte Teilnahme bei einem vermessenen Straßenlauf war jedoch im September, beim Altstadtlauf in Ottweiler. Seit diesem Lauf hat Martina Schumacher kräftig zugelegt. Mit ihrem 1. Platz vom Sonntag konnte sie nun die Spitze übernehmen. Ihr Vorsprung beträgt nur 6 Punkte. Auf Platz 3 hat sich Claudia Seel (TV Kirkel) nach vorne gearbeitet. Sie hat auf Heike Kohler einen Rückstand von 12 Punkten. Außer Acht lassen darf man aber nicht Tanja Hooß (LTF Marpingen). Mit einem Rückstand von weiteren 12 Punkten ist der Sprung zurück auf das Treppchen noch nicht unmöglich. Realistisch betrachtet kommt nur noch eine weitere Läuferin für die Top3 in Frage. Dies ist mit 118 Punkten Julia Brengel-Keck (LA Team Saar).
Der vorletzte Lauf in Ottweiler (Nachtwächterlauf, 9.12.) wird wohl weitere Vorentscheidungen bringen. Es wird sehr spannend sein, wie sich die Saarlandrangliste vor dem Finale beim Silvesterlauf in Saarbrücken entwickelt und wer noch Chancen auf die jeweilige Top3 hat. - Text/Aufstellung: Thorsten Mayer

Zwischenstände Läufer/in des Jahres