07.11.2017 -
Aktuelles

Gemeinsam für mehr Herzgesundheit in der Leichtathletik

IKK Südwest und Saarländischer Leichtathletik Bund schließen Kooperationsvertrag zum Projekt „HerzGesund"


So sieht Kooperationsfreude aus:
Prof. Dr. Jörg Loth (r.), Vorstand der IKK Südwest, und Lothar Altmeyer, Präsident des Saarländischen Leichtathletik Bundes, blicken bei der Vertragsunterzeichnung zur Förderung des Projekts „HerzGesund" motiviert in die Zukunft.

Informationen:

Als präventiv engagierte Krankenkasse fördert die IKK Südwest regelmäßig Gesundheitsangebote, die darauf abzielen, bestimmte Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen. Insbesondere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die zu den schwerwiegendsten Krankheitsbildern zählen und nach wie vor als Haupt-Todesursache gelten, möchte der Krankenversicherer den Kampf ansagen und hat mit dem Saarländischen Leichtathletik Bund (SLB) jetzt einen Kooperationspartner gefunden, dem es ebenso wichtig ist, dass das Thema Herzgesundheit Einzug in die regionalen Sportvereine hält.

Ziel der gemeinschaftlich unterstützten Kampagne „HerzGesund" ist es, „herzsichere" Orte zu schaffen und die Herzgesundheit der Bürger zu erhalten und zu fördern. Zur Umsetzung des Projekts wurde der CardioDay entwickelt – eine Informations- und Aufklärungsveranstaltung, die mit praktischen Einheiten wie der Laienreanimation und Vorträgen zu Themen wie dem „Plötzlichen Herztod" aufwartet und perspektivisch in den Vereinsheimen saarländischer Sportvereine ihren Platz findet. 

„Im optimalen Fall wird nach jedem CardioDay am Veranstaltungsort ein Defibrillator platziert und somit ein weiterer ‚herzsicherer’ Ort geschaffen", erklärt IKK-Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth, der gemeinsam mit Lothar Altmeyer, dem Präsidenten des SLB, den Kooperationsvertrag unterzeichnete. „Die Herz- und Gesundheits-Checks vor Ort bieten den Teilnehmern wertvolle Informationen zur eigenen Herzgesundheit. In einem abschließenden Beratungsgespräch erhalten die Sportler Tipps zur Vorbeugung gegen Herzerkrankungen. Wir von der IKK Südwest sind uns sicher, dass der CardioDay das ideale Format ist, um regional auf das Thema Herzgesundheit aufmerksam zu machen. Wir sind froh, mit dem Saarländischen Leichtathletik Bund einen starken Partner gefunden zu haben, und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit."

Auch Lothar Altmeyer zeigt sich zufrieden: „Dank der Kooperation mit der IKK Südwest können unsere Vereine nun von innovativen Präventionsangeboten zum Thema Herzgesundheit profitieren. Dies wird mit Sicherheit nicht nur das Vereinsleben insgesamt, sondern auch die Gesundheit jedes einzelnen Sportlers bereichern."

Die IKK Südwest Aktuell betreut die IKK mehr als 650.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 19 Geschäftsstellen in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder www.ikk-suedwest.de zu erreichen. -IKK Südwest